Post-Docs & Docs

Die Doktorand*innen und Post-Docs stehen mit ihren Projekten zu Fragestellungen der Contradiction Studies aus verschiedenen disziplinären Kontexten der Geistes-, Kultur-, Sozial- und Rechtswissenschaften im Zentrum des GRKs. Die erste Kohorte umfasst mehr als zwanzig internationale Docs und Post-Docs und besteht aus DFG-Kollegiat*innen, Assoziierten, Brückenstipendiat*innen sowie Gästen des GRKs.

Post-Docs DE

Doktorand:innen

Erdung

„Die fachwissenschaftliche Geographie steht für eine gewisse Erdung der Widerspruchsthematik sowohl in theoretischer als auch in praktischer Hinsicht.“

Julia Lossau
Idee demokratischer Kritik

„Wer das Widersprechen ohne das Anbieten einer besseren Lösung als widersprüchlich empfindet, hat die Idee demokratischer Kritik nicht verstanden.“

Martin Nonhoff
Macht und Widerstand

„Michel Foucault sagt: „Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand. Und doch […] liegt dieser Widerstand niemals außerhalb der Macht“ (Geschichte der Sexualität I, Der Wille zum Wissen, 1983 [1976], S. 96)“

Gisela Febel
Grenzen

„Widerstand ist ein demokratisches Recht, manchmal sogar eine Pflicht. Mit der Literatur können wir dafür Modelle finden und über Grenzen nachdenken.“

Gisela Febel
Motor

„Widerspruch ist ein wichtiger Motor wissenschaftlicher Praxis und Erkenntnis. Ihn besser zu verstehen kann helfen, unsere Realitätsfähigkeit zu steigern.“

Norman Sieroka