Bewerbung

Stellenausschreibung: Wissenschaftliche:r Koordinator:in (w/m/d)

In dem von der DFG geförderten Graduiertenkolleg 2686 »Contradiction Studies – Konstellationen, Heuristiken und Konzepte des Widersprüchlichen« ist im Fachbereich 09- Kulturwissenschaften der Universität Bremen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche:r Koordinator:in (w/m/d)

Entgeltgruppe 13 TV-L

mit 100% der wöchentlichen Arbeitszeit (39,2 Wochenstunden), befristet für die Dauer des Drittmittelprojekts bis zum 30.11.2026, zu besetzen.

Im Graduiertenkolleg “Contradiction Studies” kooperieren empirische Kulturwissenschaften, Sozial- und Kulturanthropologie, Interdisziplinäre Linguistik, Literaturwissenschaften (Romanistik, Nordamerikanische und Postkoloniale Literaturen, Ältere Deutsche Literaturwissenschaft), Rechtswissenschaften, Humangeographie, Politikwissenschaften, Geschichtswissenschaft Osteuropas, Philosophie und Religionswissenschaften.

Mehr Informationen auf der Seite der Universität.


Unterstützung vor Ort

Das Welcome Center (www.uni-bremen.de/research-alliance/welcome-center) ist der erste Ansprechpartner zur Unterstützung internationaler Fellows in Fragen der Planung und Durchführung ihres Umzugs nach Bremen. Fellows finden hier unter anderem Informationen zu Visum und Einreise, zum Wohnen in Bremen, zum Aufenthalt mit Familie, und vieles mehr.

Die Koordination des GRK ist Ansprechpartner in allen Belangen und unterstützt Fellows durch Rat und durch das Vermitteln von geeigneten Ansprechpartner*innen für ihre Anliegen.

Normhierarchie

„Wenn sich gesellschaftliche Widersprüche im Recht widerspiegeln, kann das Recht keine widerspruchsfreie Normhierarchie ausbilden.“

Andreas Fischer-Lescano
Ist Widerspruch eurozentrisch?

„Ist Widerspruch ein eurozentrisches Konzept, operatives Phänomen und Machtinstrument?“

Kerstin Knopf
anhaltendes Widersprechen

„Die Geschichte der abendländischen Philosophie lässt sich verstehen als ein anhaltendes Widersprechen und als eine anhaltende Auseinandersetzung mit Widersprüchen.“

Norman Sieroka
Grenzen

„Widerstand ist ein demokratisches Recht, manchmal sogar eine Pflicht. Mit der Literatur können wir dafür Modelle finden und über Grenzen nachdenken.“

Gisela Febel
Paradoxie

„Die Grundlage des Rechts ist keine Idee als systematisches Einheitsprinzip sondern eine Paradoxie.“

Andreas Fischer-Lescano