Contradiction Studies

Diskurse im Widerspruch

Anna Mattfeldt (GRK Contradiction Studies) & Ingo H. Warnke (GRK Contradiction Studies)

21.07.2022 16:15 17:30 Uhr

U Bremen GRA 2 0030

Textgrundlage:

Felder, Ekkehard. 2006. Semantische Kämpfe in Wissensdomänen. Eine Einführung in Benennungs-,Bedeutungs-und Sachverhaltsfixierungs-Konkurrenzen. In Felder, Ekkehard (ed.), Semantische Kämpfe. Macht und Sprache in den Wissenschaften, 13–46. Berlin/New York: de Gruyter.

Foucault, Michel. 1969. L’archéologie du savoir. Paris: Éditions Gallimard, Chap. 3: ›Les contradictions‹, 195–204. [Eng.: The Archaeology of Knowledge. New York: Pantheon Books, Chap. 3: ›Contradictions‹, 149–156. Archaeology of Knowledge and the Discourse on Language (monoskop.org)(17.05.2022)]; [Ger.: 1981. Archäologie des Wissens. Frankfurt/Main: Suhrkamp, Kap. 3: ›Die Widersprüche‹, 213–223.]

Zurück zur Übersicht
ein (aufzu)lösendes Problem

„Widerspruch ist oft nicht primär ein (aufzu)lösendes Problem, sondern eine Antriebskraft, ohne die es nicht geht.“

Martin Nonhoff
Idee demokratischer Kritik

„Wer das Widersprechen ohne das Anbieten einer besseren Lösung als widersprüchlich empfindet, hat die Idee demokratischer Kritik nicht verstanden.“

Martin Nonhoff
Normhierarchie

„Wenn sich gesellschaftliche Widersprüche im Recht widerspiegeln, kann das Recht keine widerspruchsfreie Normhierarchie ausbilden.“

Andreas Fischer-Lescano
Macht und Widerstand

„Michel Foucault sagt: „Wo es Macht gibt, gibt es Widerstand. Und doch […] liegt dieser Widerstand niemals außerhalb der Macht“ (Geschichte der Sexualität I, Der Wille zum Wissen, 1983 [1976], S. 96)“

Gisela Febel
relational

»Zunächst dachte ich, Widerspruch ist immer eine relationale Sache; je mehr ich aber darüber nachdenke, um so eher meine ich, Widerspruch ist relationierend.«

Ingo H. Warnke