Contradiction Studies

(Breaking) Barriers in Academia: Mapping the Field

Sonja Drobnic (SOCIUM, U Bremen), Dora Simunovic (BIGSSS, U Bremen) Nelson Sindze Wembe (RTG Contradiction Studies & BIGSSS U Bremen) & Lisa Spanka (Equal Opportunities Office, U Bremen)

13.06.2023 13:00 15:00 Uhr

BIGSSS, Konferenzraum, Mary Somerville Str. 7 (UNICOM Building, 3rd Floor)

Part of the lecture series NAVIGATING ACADEMIA organized by BIGSSS & the RTG Contradiction Studies

The dominant understanding of academia assumes that beneficial participation for all involved (students, early career researchers, academic staff…) is based primarily on the ability to make a valuable intellectual contribution to research. In reality, however, universities – and higher education as a whole – are complex social systems in which the agency and access of each individual is determined in multiple ways, including by gender, ethnicity, social class, and health status. These determinations can create powerful cultural and social barriers and inequalities. In the panel discussion „(Breaking) Barriers in Science: Mapping the Field,“ we will try to overcome the taboo of not addressing them, identify the most common types of barriers, consider strategies for addressing them, and narrow down the future content of our Navigating Academia series.

Podium

Prof. Dr. Sonja Drobnic | SOCIUM | U Bremen

Dr. Dora Simunovic BIGSSS | U Bremen

Nelson Sindze Wembe | RTG Contradiction Studies & BIGSSS U Bremen

Dr. Lisa Spanka Equal Opportunities Office | U Bremen

Moderation
Dr. Christian Peters BIGSSS | U Bremen

Zurück zur Übersicht
Zwischenraum

„Der Widerspruch des Rechts bei Derrida liegt in dem Zwischenraum, der die Unmöglichkeit einer Dekonstruktion der Gerechtigkeit von der Möglichkeit der Dekonstruktion des Rechts trennt.“

Andreas Fischer-Lescano
Paradoxie

„Die Grundlage des Rechts ist keine Idee als systematisches Einheitsprinzip sondern eine Paradoxie.“

Andreas Fischer-Lescano
Normhierarchie

„Wenn sich gesellschaftliche Widersprüche im Recht widerspiegeln, kann das Recht keine widerspruchsfreie Normhierarchie ausbilden.“

Andreas Fischer-Lescano
Diversität und Vielfalt

„Seid dabei, mehr Diversität und Vielfalt in die Wissensproduktion zu bringen.“

Gisela Febel
Ideal einer widerspruchsfreien Welt

„Wissenschaft war lange beseelt von dem Ideal einer widerspruchsfreien Welt, in der sich logische Ordnungen mit Gesellschaft, Politik, Kultur und Sprache verbinden sollten. Im GRK Contradiction Studies arbeiten wir an Beschreibungsmöglichkeiten für die Vielfältigkeit und Komplexität, die Gefährdung und Schönheit der Welt, die über Konzepte der Widerspruchsfreiheit hinausgehen.“

Michi Knecht